Die Krankheit macht mich fertig... Aufgeben??? Fett verteilt sich schlecht!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Krankheit macht mich fertig... Aufgeben??? Fett verteilt sich schlecht!!

      Hallo liebe ab-Community!

      Ich schildere hier mal in Kurzform meinen Krankheitsverlauf.
      Vor einem Jahr wurde ich magersüchtig, nahm insgesamt 9kg ab, mein Tiefstpunkt lag bei BMI von etwa 12.

      Jetzt hab ich fast wieder mein altes Gewicht, und da mein Tiefstpunkt so niedrig war, hab ich so verhältnismäßog schon recht viel zugenommen, auch wenn es nicht so klingt, weil manche ja 20kg zunehmen usw.!
      Aber mein Problem sind die Oberschenkel! Es macht mich so verrückt, zu sehen, wie sie immer rundlicher werden, wie die Hosen bald wieder enger sitzen und nicht mehr schlabbern! Dann dene ich jedes Mal: Mädchen, du hattest mal so schöne dünne Storchbeine, nimm wieder ab!

      Aber abends, wenn ich mich umziehe und meinen Oberkörper sehe, werdeich unglaublich traurig! Meine Rippen stehen hervor, das Schlüsselbein sticht heraus, die (Ober-)Arme kann ich mit Daumen und Mittelfinger umfassen! Hab gar keine Brust, das ist so hässlich? Dann denk ich mir: Nimm zu, iss mehr, ...

      Was soll ich tun? Ich bin hin und hergeworfen. Verteilt sic das Fett den irgendwann? Am Bauch hab ich keinen einzigen Millimeter zugelegt, aber die Beine sind bestimmt schpn fast doppelt so breit wie davor!

      Ich bin dankbar für JEDE Antwort. Aufgeben? Ja, nein?
    • krümelei schrieb:

      ich glaube nicht, dass Du Dich entscheiden kannst.
      Fette Oberschenkel? Bei einem BMI von 12? Nach Magersucht durch 9kg Abnahme? Vor dieser Abnahme hattest Du einen BMI zwischen 14,6 und 15,3. Oder bist Du gewachsen?


      Nein davor hatte ich einen 16,44 BMI. Und nein mit BMI 12 waren sie ok aber nach der Zunahme hat sich das Fett dort angesetzt - also nicht gleichmaessig verteilt