Die Fressanfälle machen mich fertig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Fressanfälle machen mich fertig

      Hallo Leute,
      ich bin 17 Jahre alt und leide ca. seit 3 Jahren unter regelmäßigen Fressattacken. Danach esse ich immer ein paar Tage sehr wenig und gesund sprich: Salat, Gemüse, Obst, mageres Fleisch. Die Fressattacken kosten mich immer unendlich viel Kraft. Hinterher fühle ich mich schrecklich und als hätte ich mag wieder versagt. Dabei fühle ich mich wie in einem Rausch und mir ist alles total egal es gibt dann nur noch mich und das Essen. Ich habe zwar Normalgewicht, weil ich durch viel Sport und ein paar Tage danach dann gesund Essen es mehr oder weniger ausgleichen kann. Trotzdem habe ich über den Winter 5kilo zugenommen und das macht mich richtig fertig. Die ganze Zeit möchte ich einfach nur damit aufhören, doch ich schaffe es nicht

      Deshalb dachte ich ich schreibe hier einfach mal einen Beitrag, um zu hören wie es euch so dabei geht und ob ihr Tipps für mich habt. Ich würde mich sehr freuen mich Jemandem schreiben zu können dem es auch so geht bzw ähnlich.

      Liebe Grüße
    • hey mir geht's genau so wie dir ich war erst magersüchtig dan habe ich mit dem kotzen angefangen und wieder 5 kilo zugenommen ich gehe jeden tag ins fitness studio um mein Gewissen zu beruhigen ich wäre lieber Wieder magersüchtig statt ständig fress Attacken zu bekommen
    • flöckchen113

      wichtig ist dass du mit jemanden über deine Probleme redest! Um essAnfälle zu vermeiden solltest du dir weniger gesunde Sachen nicht strikt verbieten sondern in kleinen Mengen neben einer ausgewogenen Ernährung zu dir nehmen . Um dich abzulenken ist SpOrt und Bewegung wichtig
      LG :)
    • Hey du ! :) Ich kenne das ganz genau. Seit 3 Jahren habe ich dasselbe problem und ich habe sehr viele bücher usw gelesen und wirklich ALLES !!! probiert um da raus zu kommen, von diäten bis zu einer ausgewogenen ernährung, ich wollte lieber gesund sein als diese fressattacken zu haben !
      Es hat sich folgendes Essverhalten bei mir entwickelt: Ich esse 1x am Tag. Und habe sofort eine Fressattacke, ich esse viel zu viel. Danach erbreche ich 30-50% wieder, somit nehme ich nicht zu. Doch das problem ist dass diese fressattacken und alles danach unglaublich viel zeit kosten, und anstrengend sind.
      ich versuche schon seit einem halben jahr etwas zu ändern.
      Morgen starte ich eine radikaldiät, die ich 2 Wochen durchhalten MUSS, ich werde alles versuchen um keine fressattacken zu haben, 2 Wochen lang.
      So lange braucht der körper nämlich um eine neue Gewohnheit zu bilden, die diät wird praktisch zur routine und zu meinem Alltag. Allerdings muss ich dafür eine sehr lange zeit durchhalten, und glaub mir zwei tage allein sind schon fast unmöglich wenn man immer, und damit meine ich wirklich immer an essen denkt.
      Durch so eine radikaldiät kann man natürlich auch leicht in die magersucht rutschen, allerdings muss ich noch 15 kilo abnehmen und so leicht wird das nicht passieren, da meine diät essen beinhaltet, um meine Vitamine zu mir zu nehmen und bei kräften zu bleiben.
      2 Wochen sind nichts, im vergleich zu den jahren die ich mit dieser Essstörung durchgemacht habe.
      Bin auf jeden fall motiviert und wünsche dir auch viel glück dass du etwas ändern kannst :)
    • Essstörungungen sind scheiße

      Hallo Leute
      Hat jemand von euch Lust eine Whatsapp Gruppe zu bilden ? Ich bin seit längerer Zeit essgestört und würde mich gerne mit euch austauschen :D Meine Essstörung wechselt von hungern zu fressen zu brechen und so weiter ... Ich würde gerne wissen wie es euch mit alldem gut